ENGLISH VERSION BELOW

******************************

Ausschreibung zum ZEBRA Poetry Film Festival – Deutschlandweiter Wettbewerb

******************************

Call for entries for the ZEBRA Poetry Film Festival – German-wide Competition

ENGLISH VERSION BELOW

******************************

Seit 2002 findet das internationale ZEBRA Poetry Film Festival alle zwei Jahre statt. 2019 schreibt das ZEBRA Poetry Film Festival erstmals den Wettbewerb um die besten Poesiefilme aus Deutschland aus! Eingereicht werden können nur in Deutschland ab 2016 (ko-)produzierte Kurzfilme, die auf Gedichten basieren und nicht länger als 20 Minuten sind. Alle Sprachen sind zugelassen. Der Wettbewerb ist dotiert.

Aus den Einsendungen trifft eine Programmkommission die Filmauswahl für den Deutschen Wettbewerb und für alle weiteren Programme des Festivals. Eine aus Vertreter*innen der Bereiche Dichtung, Film und Medien besetzte Jury kürt die Gewinnerfilme. Darüber hinaus lädt ZEBRA ein, das diesjährige Festivalgedicht „*** [dieses regionale getreide]“ des Lyrikers Daniel Falb zu verfilmen. Die Regisseur*innen der drei besten Verfilmungen werden von der Programmkommission ausgewählt und nach Berlin eingeladen. Sie bekommen die Möglichkeit, ihre Filme im Festival vorzustellen und mit dem Dichter zu diskutieren.

Das Festivalgedicht darf ausschließlich zur Verfilmung im Rahmen dieser Ausschreibung verwendet werden. Für jede weitere Verwendung bei anderen Festivals, Plattformen etc. müssen die Filmemacher*innen die Rechte mit den Rechteinhabern klären. Das Gedicht findet sich in Text, Ton und in Übersetzungen auf https://www.lyrikline.org/de/gedichte/dieses-regionale-getreide-3408

Ein Projekt des Hauses für Poesie in Kooperation interfilm Berlin und dem Kino in der KulturBrauerei / Cinestar. Mit freundlicher Unterstützung durch das Land Berlin sowie der Senatsverwaltung für Kultur und Europa

******************************

Since 2002 the international ZEBRA Poetry Film Festival has been taking place every two years. In 2019, the ZEBRA Poetry Film Festival is inviting entries for its first competition to find the best poetry films from Germany! Only short films (co-)produced in Germany (from 2016) that are based on poems and are no longer than 20 minutes can be submitted. All languages are allowed. The competition winners will be awarded prize money.

A programme committee will select films for the German competition and for all the other festival programmes from among the entries. The winning films will be chosen by a jury comprising representatives from the worlds of poetry, film and media. ZEBRA is also inviting you to make a film interpretation of this year’s Festival Poem, ‘*** [dieses regionale getreide]’ ([this regional cereal crop]) by the poet Daniel Falb. The directors of the three best film interpretations will be chosen by the programme committee and invited to come to Berlin where they will have the opportunity to present their films at the festival and discuss them with the poet.

The Festival Poem may be used only for the purpose of film interpretation within the scope of this call for entries. For any other use at other festivals or on other platforms, etc. the film makers must obtain the rights from the rights holders. Text and audio of the poem together with translations can be found on https://www.lyrikline.org/de/gedichte/dieses-regionale-getreide-3408

A project of: Haus für Poesie
in co-operation with: interfilm Berlin, Kino in der KulturBrauerei / Cinestar.
With the kind support of: Land Berlin, Senate Administration for Culture and Europe

ENGLISH VERSION BELOW

******************************

1. Veranstalter des ZEBRA Poetry Film Festival ist das Haus für Poesie in Kooperation mit interfilm Berlin und dem Kino in der KulturBrauerei.

2. Es können Filme eingereicht werden, die in Deutschland (ko-)produziert, maximal 20 Minuten lang und die nach dem 31. Dezember 2015 fertiggestellt worden sind. Alle eingereichten Filme müssen audiovisuelle Umsetzungen eines oder mehrerer Gedichte sein. Alle Sprachen sind zugelassen. Ein Filmbeitrag gilt dann als Produktion aus Deutschland, wenn mindestens eine in Deutschland ansässige Produktionsfirma an der Realisierung des Filmprojekts beteiligt ist. Dies betrifft auch internationale Koproduktionen mit deutschen Partnern. Die Drehorte der Filme sind nicht relevant! Das heißt, die Drehorte können sich auch im Ausland befinden.

3. Einsendeschluss ist der 15. Juli 2019 (Poststempel). Erforderliche Unterlagen: Filmdatei (MPEG-4 oder MOV), ein ausgefülltes Anmeldeformular, deutsche oder englische Gedichtübersetzung, ein digitales Filmfoto (JPEG oder TIFF, mind. 300dpi), sehr kurze Inhaltsangabe mit max. 200 Zeichen inkl. Leerzeichen (Log Line), Biografie (Dichter*in), Bio- und Filmografie (Regisseur*in). Alle Texte müssen in digitaler Form vorliegen. Die Filmdatei (MPEG-4 oder MOV) muss zur Vorsichtung bis zur Einreichfrist (15.07.2019) beim Festival eingehen und wird zu Archivzwecken einbehalten. Alle eingereichten Filme, die dem Reglement entsprechen, nehmen automatisch an der Auswahl für den Wettbewerb und für die Programme teil.

4. Eine Programmkommission trifft die Filmauswahl für den Deutschen Wettbewerb und den Wettbewerb um die Verfilmung des Festivalgedichts. Darüber hinaus schlägt sie der Festivalleitung Filme vor, die in anderen Programmen gezeigt werden können. Über die Vergabe der Hauptpreise entscheidet eine aus Vertreter*innen der Bereiche Dichtung, Film und Medien besetzte Jury. An der Produktion und Auswertung eines Wettbewerbsbeitrages beteiligte Personen können nicht der Jury angehören.

5. Dem Festival bleibt es vorbehalten, auch Filme, die länger als 20 Minuten sind, zu zeigen. Als Vorführformat ist DCP (Auflösung von 1920×1080 Pixel) zugelassen. In Ausnahmefällen werden auch MOV oder MP4 (Auflösung von 1920×1080 Pixel) akzeptiert. Nur die Filme auf den Vorführkopien, die nicht in englischer Sprache sind, müssen englische Untertitel haben.

6. Die Jury-Entscheidung fällt mit einfacher Mehrheit. Diskussionen und Abstimmung der Jury sind vertraulich, ihre Mitglieder sind zum Stillschweigen verpflichtet.

7. Der Preise sind dotiert und werden per Scheck oder Banküberweisung an die Regisseur*innen übergeben.

8. Bis zum 15. September 2019 werden alle Teilnehmer*innen per E-Mail über die Resultate der Auswahlsichtung informiert. E-Mail-Adressen bitte korrekt und leserlich angeben. Vor diesem Zeitpunkt werden keine Anfragen zur Auswahl beantwortet. Kein Film darf aus dem Wettbewerbsprogramm zurückgezogen werden, nachdem seine Teilnahme ab dem 15. September 2019 durch das Festival bestätigt wurde. Das ZEBRA Poetry Film Festival findet vom 5. bis 8. Dezember 2019 im Kino in der KulturBrauerei in Berlin statt.

9. Die Anmeldung für das Festival ist kostenfrei! Der Versand der Anmeldeunterlagen, der Sichtungskopien und der Vorführkopien nach Berlin geschieht auf Kosten der Einreichenden. Alle Zusendungen aus Nicht-EU-Ländern müssen auf der Verpackung mit der Zollerklärung „Nur für kulturelle Zwecke, Sendung hat keinen Handelswert“ versehen sein. Sendungen außerhalb der EU ist eine Proforma-Rechnung (haus-fuer-poesie.org, Download „Proforma Invoice“) über maximal € 10 (auf keinen Fall den ggf. höheren Herstellungswert) beizulegen. Kosten, die aufgrund falscher Deklarationen entstehen, werden den Einreichenden in Rechnung gestellt. Bei unfreien oder falsch deklarierten Sendungen wird die Annahme verweigert.

10. Die Kosten für den Hintransport der Filmkopie übernehmen die Einreichenden. Für eingereichte Filme, die für den Wettbewerb oder die Programme ausgewählt sind, zahlt das Festival keine Aufführungsgebühren.

11. Der Film ist ab dem Eintreffen im Festivalbüro bis zum Rückversand mit seinem Kopienwert versichert. Schaden an der Filmkopie muss bis zu einem Monat nach Festivalende durch die Einreichenden schriftlich angezeigt werden. Das Festival übernimmt maximal die Herstellungskosten für eine Filmkopie im selben Format.

12. In Absprache mit dem/der Rechteinhaber*in zeigt das Haus für Poesie ausgewählte Filme im Rahmen von nicht kommerziellen Auswahlvorführungen im Anschluss an das Festival.

13. Die Anmeldung zur Teilnahme am Festival gilt als Anerkennung des Reglements. Die Einreichenden bestätigen mit der Einreichung auch, sich gegenüber Dritten, die an der Produktion beteiligt waren, vergewissert zu haben, dass diese mit einer Teilnahme am Festival einverstanden sind. Die Festivalleitung hat das Recht, alle durch dieses Reglement nicht erfassten Fälle zu regeln und in besonderen Fällen Ausnahmen zu gewähren.

******************************

1. Organiser and promoter of the ZEBRA Poetry Film Festival is the Haus für Poesie in co-operation with interfilm Berlin and the Kino in der KulturBrauerei.

2. Eligible for entry are films which are (co-) produced in Germany, are no more than 20 minutes in duration and were completed after 31 December 2015. All films submitted for entry must be audio-visual versions of one or more poems. All languages are allowed. A film contribution is deemed to be a production from Germany if at least one production company based in Germany is involved in the realisation of the film project. This also includes international co-productions with German partners. The shooting locations of the films are not relevant! This means that films may also be shot at locations abroad.

3. Closing date for entries is 15 July 2019 (date as postmark). Entries must include: film file (MPEG-4 or MOV), a completed entry form, German or English translation of the poem(s), a digital film still (JPEG or TIFF, at least 300 dpi), very brief content summary of max. 200 characters incl. spaces (Log Line), biography (poet), biography and filmography (director). All texts must be provided in digital form. The film file (MPEG-4 or MOV) must arrive at the festival for preview by no later than the closing date (15.07.2019) and will be retained for archiving. All submitted films which comply with the rules will automatically be considered for selection for the competition and the various programmes.

4. A programme committee will select the films for the German Competition and the competition for the film interpretation of the Festival Poem. It will also recommend to the festival directors films which could be shown in other programmes in the festival. A jury comprising representatives from the worlds of poetry, film and media will decide on the award of the principal prizes. Persons involved in the production and utilisation of any competition entry may not be members of the jury.

5. The festival reserves the right to show films which are longer than 20 minutes. The permitted screening format is DCP (resolution 1920×1080 pixels). In exceptional cases, MOV or MP4 (resolution 1920×1080 pixels) may also be accepted. Only the films on the screening copies which are not in English must have English subtitles.

6. The jury’s decision will be by simple majority. The jury’s will hold its deliberations and voting in camera and its members are obliged to secrecy.

7. Prize money will be given to the directors by cheque or bank transfer.

8. All entrants will be informed by email by 15 September 2019 of the results of the selection viewing. Please make sure that your email address is stated correctly and legibly. No enquiries will be answered about the selection process before that date. No film may be withdrawn from the competition programme once its participation from 15 September 2019 has been confirmed by the festival. The ZEBRA Poetry Film Festival will be taking place from 5 to 8 December 2019 in the Kino in der KulturBrauerei in Berlin.

9. Entry for the festival is free! Senders are responsible for paying the cost of shipping entry documents, preview copies and screening copies to Berlin. All entries sent from non-EU countries must be endorsed on their packing with the customs declaration “No commercial value - for cultural purposes only”. Shipments outside the EU must be accompanied by a pro-forma invoice (haus-fuer-poesie.org, download ‘Proforma Invoice’) for a maximum of € 10 (under no circumstances the production value if higher). Senders will be billed for any costs incurred due to false declarations. We will refuse to accept entries sent without sufficient stamps of with false declarations.

10. The sender will pay the cost of shipping the film copy. The festival will not pay any performance fees for submitted films which are selected for the competition or the various programmes.

11. The film is insured at its copy value from its arrival in the festival office until its return dispatch. Any damage to the film copy must be reported in writing by the sender to the festival directors by no later than one month after the end of the festival. The festival will pay a maximum of the cost of production of one film copy in the same format.

12. By arrangement with the rights holder, the Haus für Poesie will show selected films as part of non-commercial selection showings following the festival.

13. By submitting your entry for the festival you acknowledge these rules. By submitting your entry you also confirm that you have ensured that third parties involved in the production also consent to the film’s submission for the festival. The festival directors have the right to rule on all cases which are not covered by these rules and to grant exceptions in special cases.

Overall Rating
Quality
Value
Communication
Hospitality
Networking
  • Fiona Tinwei Lam

    I came from Vancouver, Canada as my animated short was selected for screening. The Schlosstheatre is a wonderful, comfortable old theater with good refreshments and snacks. The screenings were very diverse and interesting. Staff were helpful in booking the festival hotel and arranging rides back to our hotel from the theater. Muenster has a terrific art gallery and farmers' market, with bike paths everywhere. It's the city where the Treaty of Westphalia was signed, and where the Anapbaptists took over the government for a year during medieval times.

    October 2018
    Logo
    Response from festival:

    Dear Fiona,
    thank you for your kind words and it was a pleasure screening your film. We hope to see you at our next Festival!
    Your ZEBRA Team

  • Vanessa Heeger

    Unfortunately I wasn’t able to attend but my overall experience was great. It was a pleasure!

    October 2018
    Logo
    Response from festival:

    Dear Vanessa,
    thank you for your kind words and it was a pleasure screening your film. We hope to see you at our next Festival!
    Your ZEBRA Team

  • Rain Kencana

    Even if i could not attend the poetry film festival, the overall organizing was very well set up.Communication and publicity was excellent.I totally recommend the festival

    October 2018
    Logo
    Response from festival:

    Dear Rain,
    thank you for your kind words and it was a pleasure screening your film. We hope to see you at our next Festival!
    Your ZEBRA Team

  • diana taylor

    A brilliant festival with high quality films ,well organised welcoming and helpful to the directors.

    October 2018
    Logo
    Response from festival:

    Dear Diana,
    thank you for your kind words and it was a pleasure screening your film. We hope to see you at our next Festival!
    Your ZEBRA Team

  • Gil Zablodovsky

    Thank You!
    For screening our poetry video art in the festival!
    We were very excited to take part in this great festival

    October 2018
    Logo
    Response from festival:

    Dear Gil,
    thank you for your kind words and it was a pleasure screening your film. We hope to see you at our next Festival!
    Your ZEBRA Team