Am 2. Oktober ist es wieder soweit und wir laden bereits zum dritten Mal zum Ruhrfilmfestival ein. Hier wird vielleicht sogar schon die Zukunft des deutschen Filmes gezeigt, denn es erwartet uns ein buntes Programm von Kurzfilmen verschiedener Genres und Richtungen.

Im letzten Jahr zeigte beispielsweise Regisseur Adi Wojaczek seinen Kurzfilm „Luca“, welcher 2017 für den Oscar vornominiert wurde. Ebenfalls waren Abschlussfilme der Absolventen der Ruhrakademie zu sehen, welche das Publikum alle auf ihre eigene Art und Weise begeistert haben. Anschließend gab es auch einen kurzen Plausch auf der Bühne.
Filme sind für die große Leinwand geschaffen und genau dort werden sie gezeigt, ein breites Themenspektrum und vor allem die Leidenschaft für das bewegte Bild stehen im Vordergrund. So stehen einige der Werke sogar vor ihrer Weltpremiere.

Das Ruhrfilmfestival bietet Platz für Jung- & Alt, den Nachwuchs, sowie etablierte Filmemacher aus ganz Deutschland.

Noch kann für das Festival eingereicht werden, bevor am Stichtag die Jury ein vielfältiges Programm zusammengestellt hat.

Veranstaltungsort: https://www.rohrmeisterei-schwerte.de
Anfahrt: https://www.rohrmeisterei-schwerte.de/service/anfahrt.html

Das Publikum des Ruhrfilmfestivals wählt den Gewinner des Wettbewerbs.