Die GENRENALE ist das erste und einzige Festival, das exklusiv dem deutschen Genrefilm gewidmet ist. Also den Filmen, die es in Deutschland seit langem schwer haben: Action, Science-Fiction, Horror, Western, Thriller oder Mystery. Normale Komödien, realistische Dramen oder reine Arthousefilme haben die anderen. Aber "Mischgenres" zeigen wir natürlich auch!

Die erste Ausgabe fand im Februar 2013 in Berlin statt und mit jedem Jahr hat sich das Festival seit dem vergrößert.

Das Programm der GENRENALE5, das vom 13. bis zum 16. Februar 2017 im Babylon Kino Berlin Mitte stattfand umfasste vier volle Tage an Kurzfilmen, Langfilmen, einer Podiumsdiskussion und Pitchingveranstaltung.

Die GENRENALE6 wird im Mai 2019 in Berlin stattfinden. Die letztendliche Länge des Festivals richtet sich immer nach der Anzahl Filmen, die gezeigt werden und den zusätzlichen Veranstaltungen.

Für die Auswahl steht die Qualität, das Genre und die Herkunft aus dem deutschsprachigen Raum im Vordergrund. Das Programm wird nicht bestückt, um eine bestimmte Länge zu füllen, sondern es werden die Filme ausgewählt, die als überzeugende Beispiele für deutschen Genrefilme herhalten können, um damit auch die Zweifler zu überzeugen.

Das Festival zeichnet sich durch eine familiäre Atmosphäre und dem engen Austausch von Filmemacher, Branchenvertretern und Publikum aus. Bei uns wird kein Wert auf etablierte Festival-Etiquette und die Trennung zwischen VIP und "nur P" gelegt. Wir geben mit der GENRENALE den Filmemachern und Zuschauern, die genug vom immer gleichen deutschen Einerlei haben, ein Zuhause geben.

"Die Location ist traumhaft, das Programm abwechlsungs- reich und die Filme von hoher Qualität. So muss das." - Second Unit

"Wer gute und vor allem kreative Unterhaltung sucht und den Glauben
an den deutschen Genre lm noch nicht aufgegeben hat, ist hier absolut richtig. Hingehen ein Muss!" - Berlin030

"Die GENRENALE beweist: Es gibt Hoffnung für den deutschen Genrefilm." - Deadline

-----

The GENRENALE is the first and only festival, that is dedicated exclusively to german genre cinema. We show films, that had it difficult in Germany for a long time: Action, Science-Fiction, Horror, Western, Thriller, Mystery or mixed genres. The others can have ordinary comedies, realistic dramas or pure art house cinema.

The first edition of the festival took place in February of 2013 in Berlin and since then the festival has been growing every year.

The program of the GENRENALE5, which took place from 13th until 16th of February 2017 in the Babylon Cinema in Berlin Mitte enveloped four full days of short films, features, a panel discussion and a pitching event.

The GENRENALE6 will take place in Berlin, Mai of 2019. The final length of the festival always depends on the number of films, that will be shown and the additional events.

For the film-selection the quality of the film, the genre and the origin from a german speaking country are critical. The program is not chosen, to fill a specific length, but only films are selected, which represent convincing examples of german genre films that can convince the skeptics.

The festival distinguishes itself with it's friendly atmosphere and the close exchange of filmmakers, industry representatives and the audience. We don't value established Festival-Etiquette and the separation of VIP and "only P". With the GENRENALE we give a home to those filmmakers and audience members that have enough of all the same german film.

"The venue is a dream, the program diversified and the films are of high quality. That's how it's supposed to be." - Second Unit

"If you are looking for well made and creative entertainment and haven't lost the believe in german genre cinema, then you are at the right spot. It's a must, to go!" - Berlin030

"The GENRENALE proves: There is hope for german genre cinema." - Deadline

Short Film Awards:
- Best Genrefilm
- WTF award (What the f**k)
- Killer performance (male)
- Killer performance (female)

- Deutschland-Bezug:
Der eingereichte Film muss entweder im deutschsprachigen Raum hergestellt worden sein (Deutschland, Österreich & Schweiz), oder ein oder mehrere Mitglieder des Kernteams sollten aus dem deutschsprachigen Raum kommen (Regie, Drehbuch, Kamera und/oder Produktion).

- Genre:
Bedingung für die Einreichung ist, dass der Film sich als "Genrefilm" klassifiziert, sprich es finden sich Elemente von Action, Science-Fiction, Fantasy, Thriller, Mystery, Western oder Martial-Arts. Mischgenres sind möglich (also zb. ein Arthouse-Fantasyfilm oder eine Action-Komödie), wohingegen reine Arthouse, Drama oder Komödien, die in der "echten Welt" spielen und kein fantastisches oder Genre-Element Aufweisen, ausgeschlossen werden.

- Filmlänge:
Alle Filmlängen sind für die Einreichung zulässig.

- Herstellungsjahr:
Für die Einreichung zulässig sind Filme, die im Jahr 2016, 2017 oder 2018 fertiggestellt wurden.

- Vorführungen:
Es können für den eingereichten Film schon andere Festivalaufführungen vorliegen. Wenn nicht alle Filme gleicher Qualität gezeigt werden können, werden für die Auswahl Weltpremieren, Europapremieren oder Deutschlandpremieren vorgezogen. Filme, die schon eine offiziellen Kino-Veröffentlichung, DVD, Blu-Ray, VOD-Release oder eine Fernsehausstrahlung in Deutschland hatten, sind von der Bewerbung ausgeschlossen.

- Allgemeine Festival-Regularien:
Mit der Einreichung über Filmfreeway erkennst du unsere offiziellen Festival-Regularien an, die unter http://www.genrenale.de/genrenale6/genrenale6-regularien/ einzusehen sind.

---

- Germany-Reference:
The entered film has to be produced in a german-speaking country (Germany, Austria, Switzerland), or at least one member of the creative team should come from a german-speaking country (director, writer, dop and/or producer)

- Genre:
It is mandatory for entering the festival that the movie can be classified as "genrefilm", meaning there are elements of action, science-fiction, fantasy, thriller, mystery, western or martial-arts. Mixed genres are possible (for example an arthouse-fantasy film, or an action comedy), whereas pure arthouse, drama or comedy, which take place in the "real world" and don't have a fantastical or genre-element, won't be accepted.

- Film length:
Any film length is eligible.

- Year of production:
Eligible are moves that have been finished in 2016, 2017 or 2018.

- Screenings:
Films that have been screened on other festivals are welcome. But, between films of same quality world premieres, europe premieres or german premieres will be preferred.
Films that have had an official cinema, DVD, Blu-Ray, TV or VOD-release in Germany are excluded from entering the festival.

- Official terms:
With entering your film for GENRENALE6, you officially accept our festival-terms, which can be read here http://www.genrenale.de/genrenale6/genrenale6-regularien/